LEGO-Interferometer

Vorschaubild für den Beitrag LEGO-Interferometer

Ein Interferometer aus LEGO-Klemmbausteinen für Laser-Experimente in der Schule zur Klima-, Oberflächen- und Materialforschung.

131
  • Kategorie: For a better Planet
  • Schule: Gutenbergschule Wiesbaden
  • Klasse: Q1 & Q3
  • Teamsprecher/-in: Pierre Vijayan
  • Lehrer/-in: Andreas Meier

LIGO – so heißt das Interferometer, mit dem 2015 erstmals Gravitationswellen nachgewiesen wurden. LEGO klingt so ähnlich – tatsächlich sind die Klemmbausteine aus unseren Kinderzimmern gemeint. 

Unser Projekt verbindet beides miteinander: Wir bauen ein Interferometer aus LEGO-Steinen und bringen somit ein Laser-Labor an unsere Schule – mit einfachen Mitteln und geringen Kosten. Durch den modularen Aufbau sind verschiedene Interferenz-Experimente leicht zu realisieren, die Grundlagenforschung erhält damit einen spielerischen Einzug in die Schule. 

Die Interferometrie ist eine einfache und zugleich zukunftsfähige Messmethode, die bei der Klimaforschung ebenso zum Einsatz kommt, wie auch bei der Oberflächen- und Materialforschung oder bei der Suche nach Leben außerhalb (und innerhalb) unseres Sonnensystems. 

Team

Mikhail Egorov
Klara Kreyenfeld
Marcel Zinkel
Oumayma Chekabab
Johannes Schramm
Adib Khosravan-Najafabadi
Maximilian Perle
Lasse Städtler
Gabriel Keller
Pierre Vijayan

Adresse

Die Wiesbaden Stiftung
Im Hause der IHK
Wilhelmstraße 24 – 26
65183 Wiesbaden

Ansprechpartnerin

Andrea Kraft
0611 – 34 14 86 20
info@die-wiesbaden-stiftung.de

Bankverbindung

Kontoinhaber: Wiesbaden Stiftung
Wiesbadener Volksbank eG
IBAN: DE74 5109 0000 0001 0005 00

Die Wiesbaden Stiftung ist eine rechtsfähige gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Wiesbaden.

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Regierungspräsidium Darmstadt
AZ: II 21.1-25d 04/11-(14) – 109
Anerkennung vom 05. August 2003