Projektbeschreibung
zurück
verlinkung
Bei dem Projekt "NesCap Upcycling" werden gebrauchte Nespresso Kapseln in nützliche Design-Objekte, wie zum Beispiel Lampenschirme, verwandelt. Dabei werden die gebrauchten Kapseln zunächst so aufbereitet, dass die Aluminiumkapseln den Ausgangsstoff für die Herstellung der verschiedenen Design-Objekte bilden, das Kaffeepulver als Pflanzendünger für den TFS-Schulgarten Verwendung findet und die Aluminiumdeckel (Folie) zu Versuchen in der Chemie dienen. Bei der Herstellung der Design-Objekte werden die Aluminiumkapseln mit gebrauchten oder sogar bereits weggeworfenen Gegenständen (zum Beispiel Sachen vom Sperrmüll) kombiniert. So werden schließlich bei diesem Projekt verschiedene gebrauchte Gegenstände in "neue", nützliche Design-Objekte verwandelt.

Die Entstehung der Idee:
Die beiden Schüler Emanuel Hura und Justus Winkelmann aus der 8b der Theodor-Fliedner-Schule haben mitbekommen, dass im Lehrerzimmer eine Nespresso Kapselmaschine betrieben wird. Und das finden sie eigentlich nicht so gut, da sie wissen, dass bei dieser Art und Weise Kaffee zuzubereiten später sehr viel Müll in Form von Nespressokapseln anfällt, welcher nur unter hohem Aufwand zu recyclen ist. Da kam den beiden Schülern die Idee, die gebrauchten Kapseln als Ausgangsmaterial zur Herstellung verschiedener Produkte zu verwenden und somit aus dem eventuellen Recyclingprozess einen Upcyclingprozess der Nespresso Kapslen zu generieren.
96 Leute haben dieses Projekt angeschaut
zurück
verlinkung