Projektbeschreibung
zurück
verlinkung
Wir haben die Friedrich-List-Schule als erste Fairtrade-Schule Wiesbadens angemeldet. Die Lehrer trinken bereits Fairtrade-Kaffee mit Fairtrade-Zucker im Lehrerzimmer. Als nächstes soll der Schulkiosk davon überzeugt werden, faire Produkte anzubieten. Darüber hinaus werden wir punktuelle Aktionen mit fairen Produkten starten, z.B. Schokobananen in der Schule machen und verkaufen. Evtl. Erlöse sollen einer Schule in Afrika zukommen, die aufgrund einer Fairtrade-Company entstanden ist.
So soll faire und möglichst gesunde Ernährung ins Bewusstsein der Jugendlichen unserer Schule rücken.
Projekt Fotos
Dokumenten Download
Projekt Blog
05.12.2018 - 14:28 Uhr
Sonja Max
Vorbereitungen laufen
Die Vorbereitungen auf den Fairtrade-Tag sind in vollem Gange. Die Schokobananen sind fertig geworden und sind bereit zum Verkaufen. Morgen wartet eine Menge Arbeit auf uns: Der Stand muss aufgebaut, die Getränke erhitzt und die Waffeln gebacken werden. Die Aufsteller sind schon teilweise bestückt.
Hoffentlich machen wir einen kleinen Gewinn, den wir dann spenden können.
19.11.2018 - 10:12 Uhr
Sonja Max
Auf dem Weg zur Fairtrade-Schule
Die Anmeldung zur Fairtrade-Schule ist ausgefüllt und abgeschickt. Wir sind noch nicht zertifiziert, hoffen aber, dass es bald soweit ist.
Die erste Schulaktion ist für den Nikolaustag geplant. Dann werden wir in der Pausenhalle unserer Schule Schokobananen, aus 100%-tigen Fairtrade-Produkten sowie heißen Kakao und evtl. noch andere nur zum Teil faire Produkte anbieten (z.B. Brownies mit Fairtrade-Kakao, -Zucker und -Nüssen).
Die Eröffnungsbilanz unserer Company ist bereits gemacht.
147 Leute haben dieses Projekt angeschaut
zurück
verlinkung