Projektbeschreibung
zurück
verlinkung
Wir sind drei Schüler der Martin-Niemöller-Schule im 13. Jahrgang und da wir uns gerade selbst in den Abiturvorbereitungen befinden und einen Abiturrechner als hilfreiches Utensil zur Erreichung des persönlich gewünschten Durchschnittes halten, entschieden wir uns einen solchen zu erstellen. Zudem gibt es für das Bundesland Hessen keinen übersichtlichen, effektiven und kostenfreien Abiturrechner als Smartphone-Applikation.

Die Arbeitsteilung besteht aus der grundlegenden Programmierung, dem Design und der Dokumentation, hierbei findet ein bereichsübergreifender Austausch statt, der zur Optimierung des Resultats dienen soll.

Zur Funktionsweise des Abiturrechners lässt sich sagen, dass nach Eintragung der Halbjahres- und Abiturprüfungsnoten die Gesamtnote in Punkten und als Schnitt angeben wird. Dabei werden automatisch die besten Notenpunkte zur Einbringung ausgewählt. Zusätzlich werden die fehlenden Punkte zu den benachbarten Schnitten angezeigt. Auch die Einbringungsverpflichtungen und jeweiligen Bedingungen werden in einer Einführung erklärt. Außerdem ist der Rechner als Applikation mobiler und leichter zugänglich als alternative Webversionen.

Der Nutzen dieser Applikation zeichnet sich in der Unterstützung klarer Zielsetzungen bezüglich des Abschlussschnittes aus. Denn mit der frühzeitigen Eintragung erhaltener und geschätzter zukünftiger Noten lässt sich der Aufwand, der nötig ist, um den angepeilten Schnitt zu erreichen, erfassen. Es lassen sich also die Notenpunkte feststellen, die man mindestens erhalten muss, um seinen Wunschschnitt zu erzielen. Diese Erkenntnis soll Klarheit in das unstrukturiert wirkende Oberstufenleben bringen und zu einer effektiven Leistungsverteilung führen.
100 Leute haben dieses Projekt angeschaut
zurück
verlinkung