Projektbeschreibung
zurück
verlinkung
Als unser Orchesterchef in diesem Nachwuchs bekam und mit sichtlich weniger Schlaf in den wöchentlichen Proben stand, kamen wir auf die Idee, ihm ein eigenes Schlaflied einzuspielen. Und angeblich soll es sehr wirkungsvoll gewesen sein. Ob für ihn selbst oder für den Nachwuchs wissen wir dabei allerdings nicht so genau. Wir hatten dabei allerdings so großen Spaß, dass wir beschlossen, ein ganzes Projekt aus dieser Beruhigungsidee zu machen. Mozart für die ganz Kleinen. Das Besondere dabei ist, dass wir uns bekannte Werke vornehmen und sie kindgerecht arrangieren. Als besonderes Bonbon spielt dabei ein Glockenspiel eine große Rolle. So haben wir uns klanglich an die Baby-Spieluhren angelehnt und verbinden sie mit klassischen Werken. Inzwischen sind schon weitere musikalische Ideen dazugekommen und das Repertoire beschränkt sich nicht mehr alleine auf Mozart. Mal sehen, wie viele ?Songs? wir noch zum Klingen bringen?
67 Leute haben dieses Projekt angeschaut
zurück
verlinkung