Projektbeschreibung
zurück
verlinkung
Thema unserer Projekt Idee ist die Reduktion der CO2 Emission durch Entwicklung einer App mit gleichberechtigter Verbrauchs Quote für alle Menschen.

Die App soll so aufgebaut sein, dass sie eiene Menschen nicht dazu verpflichtet eine bestimmte Anzahl an CO2 zu verbrauchen, sondern um zu zeigen, was gut wäre und ab wann man zu viel verbraucht.

Durch kontinuirliche Erfassung des individuallisierten C03 Verbrauchs soll jedem individuell ein Bewusstsein geschaffeen werden, wofür und in welcher Durch kontinuirliche Erfassung des individuallisierten CO2 verbrauchs soll jedem individuell ein Bewusstsein geschafen werden, wofür und in welcher Menge sie es verbrauchen. Sie soll den Menschen zeigen, dass alle das gleiche Recht auf Verbrauch haben. 

CO2 verbrauchs hängt immer mit dem Einkauf eine Währe oder eines Gegenstandes zusammen.

Doch wie kann man den individuellen CO2 Verbrauch erfassen? 

Für die Herstellung aller Gegenstände wird CO2 verbraucht. Die Idee ist, dass man die Anzahl an CO2 sieht und auch zurückverfolgen kann, woher der ganze Verbrauch stammt. Das Ziel ist es, dass man bemerkt, dass in der Produktion vieler Dinge ein hoher CO2 Verbrauch steckt und man versucht diesen zu vermindern. 

Zum Beispiel bei der Produktion eines Autoreifens, ist der Hersteller auf viele unterschiedliche Materialien angewiesen wie zum Beispiel Kauchuk. Dieser wird in Deutschland oder anderen Ländern zu einem Autoreifens verarbeitet was CO2 produziert. Allerdings muss der Kauchuk zuerst nach Deutschland geliefert werden und zwar mit einem Boot was wieder CO2 produziert. In dem Land wo der Kauchuk angebaut wird, wird dieser angepflanzt, geerntet, zu einer ,,Sammelstation" gebracht, dort eingepackt und zum Schiff gefahren. Für diesen Prozess ist man wiederum auf Utensilien wie Autos oder ähnliches zum ernten und zum transportieren angewiesen. Außerdem muss das Verpackungsmaterlial auch hergestellt werden. Das ganze summiert sich und am Ende hat man eine Summe an CO2. 

Diesen Betrag sieht man dann auf dem Beleg, den man bei einem Einkauf ausgehändigr bekommt. Mit dem Handy scannt man diesen und kann sich sofort seinen aktuellen Verbrauch anschauen und wie viel man für ein optimales Ergebnis noch verbrauchen darf. 

In der Zukunft erhoffen wir uns daraus einen niedrigeren und vor allem gerechteren Verbrauch.
116 Leute haben dieses Projekt angeschaut
zurück
verlinkung