Projektbeschreibung
zurück
verlinkung
Unser Theaterprojekt erstreckt sich über vier Wochen mit einer anschließenden einwöchigen Aufführungswoche, zu der alle Eltern, Geschwister und Familienangehörige der aufführenden Schüler sowie alle Personen, die in einem Bezug zur Helene-Lange-Schule stehen, herzlich eingeladen sind.

Dem Theaterprojekt geht ein Casting voraus. Innerhalb jeder Klasse muss im Vorfeld überlegt werden, ob man sich für das Theater- oder das Filmprojekt bewerben möchte. Jeweils zwei Klassen von vier gehen in das Theaterprojekt, die anderen beiden drehen einen Film. Eine Jury entscheidet, welche Klasse was machen darf. In der Jury befinden sich unter anderen zwei Regisseure, die die einzelnen Projekte später begleiten. Diese werden im Vorhinein von der Schule engagiert.

Jede Klasse bekommt von der Schule ein bestimmtes finanzielles Budget zur Verfügung gestellt. Die Regisseure werden separat bezahlt.

Wenn die finale Entscheidung gefallen ist, entscheidet der Regisseur gemeinsam mit seiner Theaterklasse, welches Stück aufgeführt werden soll. Dazu erstellt er dann ein Skript und die Rollen werden verteilt. Er erstellt auch einen Probenplan für die gesamte Projektzeit. Das Ziel des Projektes ist es, dass jeder Schüler aus einer Klasse mitwirkt und mindestens ein Mal auf der Bühne steht.

Wir haben uns in unserer Klasse für Hamlet entschieden. Da es bei Hamlet weniger Rollen als Schüler in unserer Klasse gibt, wird dieses Stück mit mehreren Hamlets inszeniert. Die unterschiedlichen Hamlets stellen unter anderem die verschiedenen Gemütszustände des Protagonisten zum Beispiel einen trauernden oder einen fröhlichen Hamlet dar.

Im Mittelpunkt der 1602 uraufgeführten Tragödie Hamlet von William Shakespeare steht der junge Prinz von Dänemark, der aufgerufen ist, den Mord an seinem Vater zu rächen. Die Geschichte stammt aus dem frühen Mittelalter, das Drama aber spielt auf dem Schloss in Helsingör zu einer Zeit, die in etwa mit der Entstehungszeit übereinstimmt. Mithilfe von Intrigen versucht Claudius, der Mörder und unrechtmäßige Nachfolger von Hamlets Vater, den Thron und seine Ehre zu retten. Vergeblich, denn er stirbt durch Hamlets Hand. Am Ende der Intrigen und der Kämpfe ist das gesamte dänische Herrschergeschlecht ausgelöscht, und Dänemark fällt an den König von Norwegen.
Projekt Fotos
921 Leute haben dieses Projekt angeschaut
zurück
verlinkung